Magazin > Damals

Vor 75 Jahren: Huldigung für Fürst Franz Josef II.

(1/1)

Sputnik Magazin:
Vaduz


Fürst Franz Josef II. Am Morgen gab es ein Pontifikalamt in der Pfarrkirche Vaduz, dann erfolgte ein Festzug durch die Strassen von Vaduz. Das Rathaus war festlich geschmückt, Musik- und Gesangsvereine umrahmten diesen Tag mit ihren Beiträgen: Am 29. Mai 1939 fand die Huldigung für den Fürsten Franz Josef II. statt – rund ein Jahr nach dem Thronwechsel.
Fürst Franz I. war am 25. Juli 1938 auf Schloss Feldsberg in der Tschechoslowakei im Alter von 86 Jahren verstorben. Prinz Franz Josef war schon vorher mit der Stellvertretung des Fürsten betraut worden und übernahm mit dem Tod von Fürst Franz I. die Funktion des Fürsten und Staatsoberhauptes als Fürst Franz Josef II. Damaliger Landtagspräsident Pfarrer Anton Frommelt sowie Vizepräsident Otto Schädler, Mitbegründer des «Liechtensteiner Heimatdienstes» und erster Präsident der «Vaterländischen Union», hielten Ansprachen. Wie in der Verfassung vorgeschrieben, gelobte der neue Fürst bei der Übernahme der Regentschaft, das Land nach den Gesetzen zu regieren und die Integrität des Landes zu erhalten. Ausserdem versprach er, dem Land ein gerechter Fürst zu sein. Zugleich wurden auch die Nachbarstaaten Schweiz und Österreich über den Regierungswechsel informiert, später erfolgten entsprechende Botschaften über den Thronwechsel an beinahe alle Länder der Erde.

© 2014 Liechtensteiner Vaterland

Kaufen:

Navigation

[0] Themen-Index

Zur normalen Ansicht wechseln