Sport > Leichtathletik

Hochspringer Simon Hasler gewinnt Bronzemedaille

(1/1)

Sputnik Magazin:



Simon Hasler Der 17-jährige Mehrkämpfer Simon Hasler (TV Schaan Leichtathtletik / TS Gisingen) aus Nendeln ersprang sich an den Österreichischen Meisterschaften der U18 vom vergangenen Wochenende in Innsbruck im Hochsprung die Bronzemedaille. Angesichts des Verletzungspechs im vergangenen Jahr ein schöner Erfolg für den Nachwuchsathleten.
Kurz vor Wettkampfbeginn setzte strömender Dauerregen begleitet von bissigkalten Windböen ein. Die durch die anfallenden Wassermenge rutschig gewordene Anlaufbahn verursachte einen für Hochspringer unter extremen Bedingungen stattfindenden Wettbewerb. Das Teilnehmerfeld setzte sich überwiegend aus Springern mit Bestleistungen um und über 1,90m zusammen. Schnell wurde allerdings klar, dass unter diesen Bedingungen solche Höhen an diesem Tage nicht zu realisieren waren. Bei 1,80m waren die letzten drei noch im Bewerb verbleibenden Springer denn auch am finalen Punkt angelangt.

Wenig fehlte zum Sieg
Beinahe gelang Hasler der grosse Coup, als er im ersten Versuch über diese Höhe die Latte schon mit dem ganzen Körper überquert hatte und diese doch noch recht unglücklich mit der Ferse touchierte und riss. Wäre ihm dieser Versuch gelungen, hätte der Staatsmeister Hasler geheissen. So musste er die beiden anderen Konkurenten doch noch an ihm vorbeiziehen lassen. Da der Schüler des Sportgymnasiums Dornbirn seit über einem Jahr mit diversen Knieproblemen kämpft, welche einen geregelten Trainingsbetrieb im Sprung- und Sprintbereich verhindern, freute er sich dennoch besonders über diesen Erfolg und das gewonnene Edelmetall.


Überraschend holte Simon Hasler bei den österreichischen Meisterschaften Bronze
© 2014 Liechtensteiner Vaterland

Bestellen:

Navigation

[0] Themen-Index

Zur normalen Ansicht wechseln