Autor Thema: Polizei warnt vor Betrug mit falschen Facebook-Accounts  (Gelesen 4308 mal)

Sputnik Magazin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4016
  • Karma: +0/-0
    • Profil anzeigen
    • Sputnik Magazin
Polizei warnt vor Betrug mit falschen Facebook-Accounts
« am: 14. April 2015, 08:54:18 »
Freyung


Die Polizeiinspektion in Freyung warnt vor der bereits bekannten Masche des "Facebook-SMS-Betruges", die im letzten Jahr kursierte und jetzt anscheinend wieder aufflammt. Mehrere Geschädigte erstatten in den vergangenen Tagen Betrugsanzeigen, weil sie sich durch ein geklontes Profil von einem anscheinend Bekannten täuschen ließen – und dann Bezahlcodes der Firma Paypal weitergaben. Diese wurden von den unbekannten Tätern benutzt, um über den Handyvertrag Geld abzubuchen.
Der erste Kontakt zu den Geschädigten erfolgt laut Polizei immer über ein gefaktes Profil bei Facebook, das demjenigen eines Facebook-Freundes ähnelt. Das Fake-Profil weicht meist nur in einem Buchstaben des Namens vom kopierten Profil ab. Ein Bekannter aus dem kopierten Profil wird dann über Facebook kontaktiert und darum gebeten, seine Handynummer mitzuteilen.

Mit den Handynummern geben die Betrüger anschließend bei Anbietern wie Paypal Zahlungen in Auftrag. Wenig später erhalten die Geschädigten dann eine SMS mit Bezahlcodes aufs Handy. Werden die Codes nun gedankenlos an den vermeintlich Bekannten weitergegeben, kann dieser die Codes nutzten, um über den Handyvertrag Geld abzubuchen. Erst mit der nächsten Telefonrechnung fliegt der Betrug auf. Das bereits abgebuchte Geld ist dann: weg.

Die Polizei rät, derartigem Betrug durch eine sogenannte "Drittanbietersperre" vorzubeugen. Dieses kann beim jeweiligen Handyprovider aktiviert werden.