Autor Thema: Regionaler Wandertipp: Auf den Kleinen Barmstein  (Gelesen 4891 mal)

Sputnik Magazin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4016
  • Karma: +0/-0
    • Profil anzeigen
    • Sputnik Magazin
Regionaler Wandertipp: Auf den Kleinen Barmstein
« am: 12. Mai 2015, 08:19:20 »
Marktschellenberg


Kleine Barmstein
Die Ostseite ist den absoluten Cracks der Kletterszene vorbehalten, die Westseite ist gesperrt, den Südgrat dürfen sich nur versierte Alpinisten zutrauen – der Nordanstieg aber ist ein Kinderspiel und – bei aller gebotenen Vorsicht – auch schon vom Nachwuchs zu meistern, sofern er sicher zu Fuß ist. Auf einem zwar steilen, aber gut ausgebauten und teils mit einem Geländer gesicherten Steig geht es hinauf zum Kleinen Barmstein.
Eine halbe Stunde, recht viel länger wird man nicht brauchen, um auf den Gipfel zu gelangen. Und der hat es trotz seiner geringen Höhe von gerade einmal 841 Metern durchaus in sich: 400 Meter über dem Salzachtal öffnet sich eine famose Aussicht, man kann den Blick über das Salzachtal und Hallein hinweg in die Ferne zur Osterhorngruppe und zum Tennengebirge schweifen lassen. Deutlich näher sind der Hohe Göll und der Untersberg mit seinen markanten Südabstürzen, zum Greifen nah ist der Nachbarberg, der Große Barmstein, der ebenfalls von Norden her problemlos zu besteigen ist. Eine nette Zugabe, wenn man das Weiterwandern der Einkehr im Café vorzieht.

INFO:
Ausgangspunkt ist der Parkplatz (etwa 700 Meter) am Fuß des Kleinen Barmsteins bei einem kleinen Café. Dorthin gelangt man über Marktschellenberg (Anfahrt wahlweise über Salzburg und die Tauernautobahn oder vignettenfrei via Berchtesgaden). Im Ort biegt man etwa auf Höhe der Kirche links (bzw. von Berchtesgaden kommend rechts) ab und fährt auf der BGL5 Richtung Scheffau. Im weiteren Verlauf der Beschilderung folgend erst auf dem Mehlweg, dann auf dem Barmsteinweg zum Start.