Verlinkte Ereignisse

  • Matthias Stadler ein Open-Air-Konzert in Deggendorf: 28. Juni 2014
  • Haindling Deggendorf: 25. Juli 2014

Autor Thema: Groß-Veranstaltung auf Campus: Haindling gibt Konzert in Deggendorf  (Gelesen 1002 mal)

Sputnik Magazin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4016
  • Karma: +0/-0
    • Profil anzeigen
    • Sputnik Magazin
Deggendorf

Das gut besuchte Benefiz-Open-Air-Konzert mit Xavier Naidoo im Juli 2013 hat es bewiesen: Der Campus der TH Deggendorf eignet sich bestens für ein Open-Air-Konzert. Mit diesem Pfund will Präsident Prof. Dr. Peter Sperber heuer kräftig wuchern. Gleich zwei große Veranstaltungen finden im Sommer im Hochschul-Innenhof statt. Haindling treten am Freitag, 25. Juli, auf. Bereits am Samstag,
28. Juni, organisiert TAMTAM-Macher Matthias Stadler ein Open-Air-Konzert mit Newcomer-Bands aus der Region und dem österreichischen Duo Attwenger.

Mitveranstaltet wird das Haindling-Konzert von der DB Regio Netz. Laut Anton Stiebler, dem Leiter der Gäubodenbahn, wird es eine Bestuhlung mit 500 bis 600 Plätzen geben, ansonsten nur Stehtische. Bis zu 5000 Besucher haben auf dem Campus Platz. Solange es nicht blitzt und donnert, findet das Konzert bei jedem Wetter statt.

Bauverzögerung wird für zweites Konzert genutzt
Dass es heuer gleich zwei Freiluft-Konzerte werden, haben die Deggendorfer den Problemen bei der Hochschulerweiterung zu verdanken. Eigentlich war für den 28. Juni die Eröffnungsfeier des Erweiterungsbaus geplant. Diese findet nun erst im Herbst statt. Weil aber die organisatorischen Arbeiten schon so weit gediehen waren, bleibt es beim Termin im Juni, an dem nun das 20-jährige Bestehen der Hochschule gefeiert wird.

Das Organisationsteam gibt jungen Bands aus der Region eine Chance: Heizkörper, Silverdolls, Deparlisé und Aloa Input stammen aus Deggendorf oder dem Bayerischen Wald und decken ein musikalisches Spektrum von HipHop bis Balkanbeat ab. Das weit über Österreich hinaus bekannte Linzer Duo Attwenger passt wegen seiner tanzbaren und ganz eigenen Musikrichung auch gut zu diesem Programm, wie Pressesprecher Christian Murauer erläutert.

Studenten planen After-Show-Partys, Flashmobs und mehr
Nach dem Konzert ist noch längst nicht Schluss mit dem Feiern. In diversen Lokalen finden After-Show-Partys statt. Zudem organisieren Medientechnik- und Tourismusstudenten Aktionen wie Flashmobs, diverse Video-Installationen oder eine QR-Code-Ausstellung mit Clips ehemaliger Studenten.

« Letzte Änderung: 03. Mai 2014, 15:22:45 von Sputnik Magazin »