Autor Thema: Auf Durchreise: Elchkuh zu Besuch im Bayerwald  (Gelesen 1009 mal)

Sputnik Magazin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4016
  • Karma: +0/-0
    • Profil anzeigen
    • Sputnik Magazin
Auf Durchreise: Elchkuh zu Besuch im Bayerwald
« am: 13. Mai 2014, 09:03:43 »
Finsterau/Freyung


Elch in Finsterau
Sie sind mehrere hundert Kilogramm schwer, sie überragen den Menschen bei weitem an Größe – trotzdem bleiben Elche wegen ihrer extremen Scheu meist unsichtbar. Einem zu begegnen, gar ein Foto zu machen, ist fast ausgeschlossen. Karl Eder aus Finsterau (Lkr. Freyung-Grafenau) ist das gelungen. Was der Elch im Bayerwald sucht, weiß Naturschutz-Fachreferent Werner Simmet vom Landratsamt in Freyung: "Neuen Lebensraum."
Auf der sogenannten Wenzlwiese hatte Karl Eder beobachtet, wie eine Elchkuh – erkennbar am Fehlen eines Geweihs – an seiner Garage vorbei in Richtung Wald weiterzog. Der Finsterauer griff sich sein Handy und fotografierte das Tier mit durchgängig braunem Fell und den charakteristischen weißen Flecken auf den Hinterläufen.

Dr. Karl Edelmann, 1. Vorsitzender der Wolfsteiner Jägerschaft aus Waldkirchen, berichtet von einigen Sichtungen in den vergangenen zehn Jahren, wohl auch dank des Falls des Eisernen Vorhangs: "Ohne den gäbe es keine Elch-Sichtungen bei uns." Und wohl auch keine Fotos von den Riesen mit Seltenheitswert.