Autor Thema: MUSIK | Clean Bandit: "Wir haben als Live-Band angefangen"  (Gelesen 1290 mal)

Sputnik Magazin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4016
  • Karma: +0/-0
    • Profil anzeigen
    • Sputnik Magazin
Musik


Clean Bandit mischen klassische Instrumente mit elektronischer Musik und stürmen in Deutschland und Großbritannien die Charts.
Sie kennen sich schon seit der Schulzeit und haben während des Studiums angefangen, ihren ganz eigenen Sound zu kreieren. Auf ihrem Album "New Eyes" toben sich unzählige verschiedene Sänger und Sängerinnen auf dem Klassik-Elektro-Mix der Briten aus. Wir haben Bandmitglied Milan Neil Amin-Smith nachgefragt, wie alles entstanden ist.

Ihr habt schon sehr früh angefangen Musik zu machen. Wie wichtig war die Musik für euch während der Schulzeit?
Wir machten während der Schulzeit sehr viel Musik und hatten auch Unterricht an unseren Instrumenten. Allerdings beschränkte sich das auf die Zeit außerhalb der Schule, da in Großbritannien die Musik nicht sehr stark in den Lehrplan eingebunden ist, in der Schule selbst gab es dafür wenig Platz.

Gab es einen Moment, an dem ihr gemerkt habt, dass ihr die Musik zu eurem Beruf machen wollt?
Es gab nicht wirklich einen speziellen Moment, in dem wir gemerkt haben, dass wir von der Musik leben möchten. Es kam vielmehr eines zum anderen und es ist einfach so passiert. Wir haben uns an der Universität kennengelernt, zusammen Musik gemacht und die Band gegründet. Ich glaube, unser Erfolgsgeheimnis war, dass wir einfach immer weitergemacht haben.

Zuerst habt ihr zusammen in einem klassischen Quartett gespielt. War das der erste Schritt in Richtung Clean Bandit?
Ja, wir spielten zusammen in einem klassischen Quartett und Jack begann irgendwann damit, uns aufzunehmen, die Tonspuren auseinanderzunehmen und mit elektronischen Beats zu unterlegen. Auf diese Weise wurde der Sound von Clean Bandit geboren.

Was ist die Herausforderung daran, klassische mit elektronischer Musik zu mischen?
Eigentlich ist das einzige, was an klassische Musik erinnert, die Streichinstrumente, die wir auch immer noch benutzen und die uns ausmachen. Der Rest ist eben einfach tanzbare elektronische Musik.

Auf der Bühne habt ihr eure Instrumente und Sänger mit dabei. Was ist für euch das Besondere an Live-Auftritten?
Wir haben als Live-Band angefangen und vor einem Publikum zu spielen war von Anfang an einer der Gründe, weswegen wir Musik gemacht haben. Es ist einfach schön, eine Menschenmenge vor dir zu haben, die auf deine Musik reagiert.

Wir war es, mit so vielen verschiedenen Sängern und Sängerinnen für euer Album „New Eyes“ zusammenzuarbeiten?
Es hat sehr viel Spaß gemacht, mit so vielen Charakteren und Talenten aufzunehmen. Jeder von ihnen hat eine ganz eigene Stimme und diese Vielfalt macht letztendlich auch den Sound unseres Albums aus.

© 2014 yaez


Kaufen: