Autor Thema: Nationalpark-Nachwuchs: Dieser kleine Elch ist zum Knutschen  (Gelesen 885 mal)

Sputnik Magazin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4016
  • Karma: +0/-0
    • Profil anzeigen
    • Sputnik Magazin
Neuschönau


Elchkuh mit Nachwuchs
Die Elchkühe sind normalerweise ganz leise bei der Sache, wenn sie Nachwuchs in die Welt setzen. Da werden sie noch mehr zum Einzelgänger, um ihr Kalb weiter weg von anderen Elchen "abzulegen" und erst einmal stabil auf die Beine kommen zu lassen. Im Tierfreigelände des Nationalparks Bayerischer Wald bei Neuschönau (Landkreis Freyung-Grafenau) kann man jetzt aber das Glück haben, einen kleinen Elch bewundern zu können.
Zwar ist das Areal groß. Die Kühe lassen sich aber durch die Besucher offenbar weit weniger stören als durch Konkurrentinnen der eigenen Art. Vergangenes Jahr gab es nahe der unteren Aussichtskanzel sogar eine "Live-Geburt". Heuer machte sich Gunnel jedoch in der Nacht vom 2. auf den 3. Mai relativ früh ans Gebären. Die "Bartlose", denn am Kinnbewuchs unterscheidet sie sich deutlich von ihrer Schwester Lillemor, hat damit bereits ihr zweites Kalb im Nationalpark zur Welt gebracht hat. Die Chancen stehen gut, dass es wieder erfolgreich sein wird, denn die erste Woche ist normalerweise die kritischste, wie Nationalpark-Tierarzt Dennis Müller berichtet. Wenn es da ständig regnet, dann kann es zu Problemen mit der Körpertemperatur kommen.