Autor Thema: Metall-Diebstahl im großen Stil: 34 Monate Haft  (Gelesen 573 mal)

Sputnik Magazin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4016
  • Karma: +0/-0
    • Profil anzeigen
    • Sputnik Magazin
Metall-Diebstahl im großen Stil: 34 Monate Haft
« am: 21. September 2016, 08:35:37 »
Arnstorf/Landshut


Bei mindestens 84 Einbrüchen in metallverarbeitenden Betrieben und Elektrofirmen im gesamten südbayerischen Raum soll eine rumänische Bande, die nach den bisherigen Ermittlungserkenntnissen aus mindestens 42 Mitgliedern bestand, eine Beute von rund 1,8 Millionen Euro gemacht haben. An den Taten beteiligt gewesen ist auch ein Arnstorfer Gelegenheitsarbeiter, der sich dafür jetzt eine Freiheitsstrafe von zwei Jahren und zehn Monaten einhandelt hat. Ihm wurde Beteiligung an sechs Firmeneinbrüchen mit einem Gesamtschaden von 200000 Euro vorgeworfen. Mit ihm saßen zwei weitere Männer auf der Anklagebank.
Wie die Anklage dem Trio vorwarf, hatte sich die Bande mit insgesamt mindestens 42 Mitglieder Anfang 2014 zusammengeschlossen und von da an die Firmen-Einbrüche in Südostbayern zu begehen, wobei man meist zu dritt oder zu viert zur Tat schritt. Meist wurden Eingangstüren oder Tore zum Firmengelände aufgebrochen, um dann große Mengen hochwertiger Metalle, hauptsächliche Kupfer, aber auch andere Buntmetalle einzusammeln.

Einer der einträglichsten Coups ging in der Nacht zum 17. Oktober 2014 bei einer Traunsteiner Firma über die Bühne, wobei Kupferkabel mit einem Gesamtgewicht von 7,5 Tonnen im Gesamtwert von 77000 Euro auf einen Kleintransporter verladen wurden.

Im Prozess vor dem Schöffengericht kam es zu Verständigungsgesprächen, in deren Rahmen das Trio die vorgeworfenen Einbrüche ohne Abstriche einräumte, wobei gegen sie bereits im Vorfeld eine Vielzahl weiterer Coups eingestellt worden war. Der Arnstorfer Gelegenheitsarbeiter wurde schließlich wegen schweren Bandendiebstahls zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren und zehn Monaten verurteilt.