Autor Thema: Muslimischer Friedhof in Liechtenstein  (Gelesen 1060 mal)

Sputnik Magazin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4016
  • Karma: +0/-0
    • Profil anzeigen
    • Sputnik Magazin
Muslimischer Friedhof in Liechtenstein
« am: 15. November 2016, 10:05:37 »
Politik


Muslimischer Friedhof wird diskutiert
Die Frage nach einem muslimischen Friedhof in Liechtenstein ist schon lange ein Thema. Nun wird die Situation ein wenig konkreter. 
Ende November wird die Vaduzer Bürgergenossenschaft über einen Bau einer muslimischen Begräbnisstätte auf der Vaduzer Parzelle «Forst» an der Feldkircher Strasse in Schaan abstimmen, heisst es in einem Schreiben, das der Redaktion vorliegt. Bürgermeister Ewald Ospelt bestätigt auf Anfrage, dass die Bürgergenossenschaft Vaduz am 28. November im Grundsatz darüber entscheidet, ob die Vaduzer Parzelle als muslimische Begräbnisstätte in Frage kommt. Sowohl alle elf Gemeinden wie auch die Regierung unterstützen laut dem Schreiben dieses Projekt.

Der Bau eines muslimischen Friedhofs bereitet den Beteiligten schon lange Kopfzerbrechen. Bereits im Mai 2004 wurde die Arbeitsgruppe «Integration von Muslimen in Liechtenstein» von der Regierung ins Leben gerufen.  In den folgenden Jahren kamen die Regierung und die Vorsteherkonferenz zum Schluss, dass nur eine landesweite Lösung zielführend ist, die sich ausserhalb des Siedlungsgebiets befindet. 2012 kam dann die Vaduzer Parzelle «Forst» zum ersten Mal ins Gespräch.

Falls die Bürgergenossenschaft den Liechtensteiner Gemeinden einen Teil der Vaduzer Parzelle «Forst» zur entgeltlichen Nutzung zur Verfügung stellt, müssen zahlreiche weitere Schritte beachtet werden wie zum Beispiel die Regelung der Trägerschaft, die Umzonierung, die Durchführung eines Architekturwettbewerbs sowie die grundsätzliche Finanzierung des Projekts. Dies kann noch Jahre dauern.