Autor Thema: Gewalttat in Freyung: Wo versteckt sich Dominik Riedl?  (Gelesen 1168 mal)

Sputnik Magazin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4016
  • Karma: +0/-0
    • Profil anzeigen
    • Sputnik Magazin
Gewalttat in Freyung: Wo versteckt sich Dominik Riedl?
« am: 16. November 2016, 08:36:31 »
Freyung


Dominik Riedl (links) und sein Sohn Luca
Mit großen, braunen Augen schaut der kleine Luca in die Kamera. Der eineinhalbjährige Bub aus Freyung wird vermisst. Er ist der Sohn der jungen Frau, die womöglich von ihrem Freund getötet worden ist. Die Ermittler vermuten: Der flüchtige Vater könnte zusammen mit dem Jungen untergetaucht sein. Aus Sorge um Luca und um den Flüchtigen schnellstmöglich zu finden, sucht die Polizei seit gestern mit einer Öffentlichkeitsfahndung nach dem Kindsvater Dominik Riedl.
Wie berichtet, ist der 22-Jährige dringend tatverdächtig. Am Samstag hatte die Mutter der getöteten Lisa H. die Leiche ihrer Tochter in einem Plastiksack in der Wohnung der 20-Jährigen in Freyung gefunden. Seither sind die Ermittler auf der Suche nach Dominik Riedl und dem gemeinsamen Sohn Luca. Die Polizei vermutet, dass sich der mutmaßliche Täter ins Ausland abgesetzt haben könnte. Bei der Kripo wurde eine Sonderkommission eingerichtet.


Dominik Riedl (links) und sein Sohn Luca werden nach der Gewalttat in Freyung dringend gesucht.

In Freyung gibt es kaum ein anderes Thema mehr, mittlerweile schießen auch wild Gerüchte ins Kraut, die die Ermittler aber meist nicht bestätigen können. Etwa, dass der Verdächtige noch aus dem Ausland Fotos mit dem Handy der Getöteten gepostet haben soll.


Sohn Luca ist vermutlich in der Obhut des Flüchtigen.

Fest steht mittlerweile, dass Lisas Mutter bereits am Freitag eine Vermisstenanzeige aufgegeben hat. Polizisten waren dann am selben Tag noch mit der besorgten Frau in die Wohnung der 20-Jährigen gegangen. Dort habe man jedoch nichts gefunden. Die Beamten hätten "gründlich gesucht", so Polizeisprecher Schraml auf Anfrage. Man habe zwar einen seltsamen Geruch wahrgenommen, jedoch vermutet, dass dieser vom Katzenklo in der Wohnung stamme. Als die Mutter dann am nächsten Tag nochmal in der Wohnung ihrer Tochter war, um den Müll zu entsorgen, habe sie die schreckliche Entdeckung gemacht. Lisa H.s Leiche war in einem Plastiksack versteckt.

Hinweise zum Aufenthaltsort von Dominik Riedl und seinem Sohn nimmt die Kripo Passau unter 0851/9511-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. Riedl ist vermutlich unterwegs mit einem schwarzen VW Golf, amtliches Kennzeichen: WOS-LH 96.

« Letzte Änderung: 16. November 2016, 08:38:54 von Sputnik Magazin »