Autor Thema: Bei BMW gibt es künftig nur noch zwei Plattformen  (Gelesen 1153 mal)

Sputnik Magazin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4016
  • Karma: +0/-0
    • Profil anzeigen
    • Sputnik Magazin
Bei BMW gibt es künftig nur noch zwei Plattformen
« am: 31. März 2014, 08:42:41 »
BMW-Strategie

BMW reduziert die Komplexität bei Pkw- Entwicklung und -Produktion. Künftig wolle man nur noch auf zwei Fahrzeugplattformen produzieren, kündigte Vorstandschef Norbert Reithofer nun in München an. Die größeren Modelle der Marke BMW werden künftig eine einheitliche Architektur mit Heck- beziehungsweise Allradantrieb erhalten, die kleineren BMWs sowie die Fahrzeuge von Tochter Mini bekommen eine Frontantriebs- Plattform.
Bislang nutzt BMW noch drei Grundarchitekturen. Seit der Einführung der jeweils neuen Generationen teilen sich 1er und 3er sowie 5er und 7er eine Plattform, hinzu kommt die Mini- Plattform, die nun auch vom BMW 2er Active Tourer genutzt wird.

Die Reduzierung der Plattform- Anzahl liegt aktuell in der ganzen Branche im Trend. Bekanntestes Beispiel ist der "Modulare Querbaukasten" von VW, auf dem künftig alle Modelle vom Kleinwagen bis zum Mittelklasse- Pkw aufbauen sollen. Die Hersteller versprechen sich von der technischen Vereinheitlichung einen sinkenden Entwicklungsaufwand sowie eine kostengünstigere Produktion.

© 2014 krone.at