Welcome to Sputnik Magazin. Please login or sign up.

09. Februar 2023, 13:23:30

Login with username, password and session length

Shoutbox

Nachrichten


Sputnik Magazin

22 Oct 2022 10:36:04
हम आपको विभिन्न भाषाओं में "नवीनतम समाचार" के बारे में सूचित करते रहते हैं!

हर सुबह हम पिछले 24 घंटो

Sputnik Magazin

22 Oct 2022 10:35:01
我们会以不同的语言让您了解"最新消息"!

每天早上,我们都会在 Telegram、Twitter 和 Facebook 上发布过去 24 小时的头条新闻!

Sputnik Magazin

22 Oct 2022 10:34:41
Мы информируем вас о «Последних новостях» на разных языках!

Каждое утро мы публикуем заголовки последних 24 часов в Telegram, Twitter и Facebook!

Sputnik Magazin

22 Oct 2022 10:34:23
¡Te mantenemos informado sobre "Últimas Noticias" en diferentes idiomas!

¡Todas las mañanas publicamos los titulares de las últimas 24 horas en Telegram, Twitter y Facebook!

Sputnik Magazin

22 Oct 2022 10:33:59
Nous vous tenons informés des "Dernières Nouvelles" dans différentes langues !

Chaque matin, nous publions les gros titres des dernières 24 heures sur Telegram, Twitter et Facebook !

Sputnik Magazin

22 Oct 2022 10:33:38
We keep you informed about "Latest News" in different languages!

Every morning we post the headlines of the last 24 hours on Telegram, Twitter and Facebook!/b]

Sputnik Magazin

22 Oct 2022 10:33:23
Laufend informieren wir Sie über "Neueste Nachrichten" in verschieden Sprachen!

Täglich Vormittag posten wir die Schlagzeilen der letzten 24 Std.  auf Telegramm, Twitter und Facebook!

Recent

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 45
  • Latest: Ludwig
Stats
  • Beiträge insgesamt: 6.292
  • Themen insgesamt: 5.293
  • Online today: 45
  • Online ever: 300
  • (02. September 2022, 14:48:38)
Benutzer online
Users: 0
Guests: 53
Total: 53

53 Gäste, 0 Benutzer

🔻 UKRAINE-KRIEG Panzerstreit geht weiter

Begonnen von Ludwig, 20. Januar 2023, 13:24:17

« vorheriges - nächstes »

Ludwig

🔻 UKRAINE-KRIEG
Panzerstreit geht weiter

Vor Ramstein-Treffen: NATO-Staaten stimmen sich über Rüstungslieferungen an Ukraine ab


Zur Ukraine nichts Neues: Immer nur Forderungen nach noch schwereren Waffen (Ramstein, 26.4.2022)

Vor dem Treffen des »Kriegsrats« auf dem US-Stützpunkt in Ramstein an diesem Freitag schnüren die EU- und NATO-Staaten ein milliardenschweres Paket neuer Waffenlieferungen an die Ukraine. Unter anderem kündigten Schweden, Kanada und die Niederlande umfangreiche Unterstützung an.

Die Ukraine hatte die BRD, die Türkei und weitere Länder am Donnerstag aufgefordert, »Leopard«-Kampfpanzer an Kiew bereitzustellen. Das Verteidigungs- und das Außenministerium riefen »alle Partnerländer« auf, ihre Unterstützung der ukrainischen Streitkräfte »deutlich zu verstärken«. Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) ist laut Medienberichten inzwischen bereit, die Panzer zu liefern, sollten die USA mit Kampfpanzern vom Typ »M1 Abrams« vorangehen. Washington lehnt das ab.

Auch wenn der Sozialdemokrat Scholz sich noch ziert – der Rüstungskonzern Rheinmetall steht offenbar mit konkreten Plänen für die Lieferung der Kampfpanzer an die Ukraine in den Startlöchern. Das Handelsblatt berichtete am Donnerstag unter Berufung auf nicht namentlich genannte Waffenverkäufer, dass die Industrie mehr als 100 Kampfpanzer bereitstellen könne, ohne die Bestände der Bundeswehr anzutasten.

Polens Ministerpräsident Mateusz Morawiecki deutete unterdessen in einem TV-Interview Polsat News am Mittwoch abend an, dass Warschau den »Leopard« auch ohne Genehmigung aus Berlin an die Ukraine liefern könnte. »Die Zustimmung ist hier zweitrangig. Wir werden entweder schnell eine Einigung erzielen, oder wir werden selbst das Richtige tun.«

Der neue Bundesverteidigungsminister Boris Pistorius (SPD) äußerte sich bei einem Treffen mit seinem US-Amtskollegen Lloyd Austin am Donnerstag nicht zu den Forderungen nach Panzerlieferungen, kündigte allerdings eine enge Abstimmung mit den USA an.

Unterdessen warnte Russland die Ukraine davor, die Krim anzugreifen. »Allein die Diskussion darüber, die Ukraine mit Waffen auszustatten, die es ihr ermöglichen, russisches Territorium anzugreifen, ist gefährlich«, sagte der Sprecher des russischen Präsidialamtes, Dmitri Peskow.

Quelle: junge Welt
~~~~~~~~~
Ludwig "Wiggerl" Stillfried

"Ma muß de Leid an ihrn Einfluß glam lossn - Habtsache is, doß sie koan hom."


Kasper

#1
EILMELDUNG: Scholz erlaubt Lieferung von Leopard Panzer!


Quelle: Darius
~~~~~~~~~~~~~~~~
 Kasper Schneider



Schnellantwort

Achtung: Dieser Beitrag wird erst angezeigt, wenn er von einem Moderator genehmigt wurde.

Name:
E-Mail:
Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau