Welcome to Sputnik Magazin. Please login or sign up.

21. Februar 2024, 18:21:04

Login with username, password and session length

Shoutbox

LIVE | EN DIRECT


Sputnik Magazin

Heute um 13:38:19

Recent

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 74
  • Latest: Samuel
Stats
  • Beiträge insgesamt: 17.036
  • Themen insgesamt: 13.498
  • Online today: 98
  • Online ever: 339 (21. September 2023, 08:20:44)
Benutzer online
  • Users: 0
  • Guests: 90
  • Total: 90
90 Gäste, 0 Benutzer

The best topic

*

Beiträge: 1
Total votes: : 26

Letzter Beitrag: 09. März 2023, 12:25:44
🐝 Regensburg: Steinerne Brücke von Severin

  • 🔥 Die Anschläge auf Nord Stream und der Elefant im Raum 10 0 10 6

🔥 Die Anschläge auf Nord Stream und der Elefant im Raum

Begonnen von Bastian, 28. September 2022, 06:39:29

« vorheriges - nächstes »

Minato

Ukraine vigilante group accused of sabotaging Nord Stream
Ukrainische Bürgerwehr beschuldigt, Nord Stream sabotiert zu haben


Evidence has emerged suggesting a vigilante group aligned with Ukraine is responsible for sabotaging the Nord Stream gas line.

The pipelines were attacked September last year but the culprit's identity was left a mystery.

New York Times investigative reporter Adam Entous told Sky News Australia the new evidence "suggests" the culprit who carried out this attack is a vigilante group supporting Ukraine against Russia.

"This group of Ukrainian fighters worked with experienced divers to plant the explosives on the pipelines", Mr Entous said.
Es sind Beweise aufgetaucht, die darauf hindeuten, dass eine mit der Ukraine verbündete Bürgerwehr für die Sabotage der Nord Stream-Gasleitung verantwortlich ist.

Die Pipelines wurden im September letzten Jahres angegriffen, aber die Identität des Täters blieb ein Rätsel.
Der investigative Reporter der New York Times, Adam Entous, sagte gegenüber Sky News Australia, die neuen Beweise ,,deuten darauf hin", dass der Täter, der diesen Angriff ausgeführt hat, eine Bürgerwehr ist, die die Ukraine gegen Russland unterstützt.

,,Diese Gruppe ukrainischer Kämpfer arbeitete mit erfahrenen Tauchern zusammen, um den Sprengstoff an den Pipelines zu platzieren", sagte Herr Entous.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Minato Kabuki

,,Baka mo ichi-gei." - ,,Sogar ein Narr hat eine Fähigkeit."

Severin

#91
ARD berichtet: ukrainisches Kommando sprengte Pipelines!


Die ARD veröffentlichte gestern einen Video, wonach ein ukrainisches Kommando für den Terroranschlag auf die Nord Stream Pipeline verantwortlich ist. Es gibt neue Details zur Durchführung, den 6 Tätern und der Sprengung. Die Details gibt's in diesem Video!


Vorgestern "Russland", Gestern "USA", Heute "Ukraine" und Morgen "?", bin ich so Blöd das ich das Glaube? Sicherlich nicht!
~~~~~~~~~~~~~

Severin Baumann
 




Urs

🔥 Nord-Stream-Sprengung: Die neuen ,,Enthüllungen" sind eher Verschleierungen. Sie werfen mehr Fragen auf, als sie beantworten


Was ist eine pro-ukrainische Gruppe, die gemäss New York Times den Angriff auf die Nord-Stream-Pipelines durchgeführt hat?

Die Bild-Zeitung unter Johannes Boie und Paul Ronzheimer?

Die FDP unter Marie-Agnes Strack-Zimmermann?

Das Auswärtige Amt unter Annalena Baerbock?

Die EU unter Ursula von der Leyen?

Kann man so sehen. Also kämen sie wohl dann auch als potentielle Pipeline-Terroristen in Betracht, oder?

Der Vergleich zeigt, wie dünn, durchsichtig, um nicht zu sagen, dümmlich die jüngste Schuldzuweisung für den Anschlag auf Nord Stream ist.

Pro-ukrainische Gruppe ist alles und nichts. Aber sie erfüllt ihren Zweck: Sie lenkt von den USA als möglichen Urheber ab und sie wäscht die Ukraine als Drahtzieher rein. Ausserdem hält sie ein Hintertürchen für eine russische Beteiligung offen.

Perfekt.

Nur, dass eben nichts zusammenpasst.

Was ist denn aus dem Expertenkonsens geworden, dass nur ein staatlicher Akteur einen derart komplexen Sprengstoffanschlag durchführen konnte? Und jetzt waren es ein halbes Dutzend Leute mit einer besseren Jolle?

Dort habe man Sprengstoffspuren ,,auf dem Tisch" entdeckt. Und die konnte man noch nicht abgleichen mit den Sprengstoffresten, die schwedische Ermittler schon vor Monaten auf dem Grund der Ostsee bargen?

Kein gutes Licht wirft die neue Version auch auf die deutschen Behörden – Verfassungsschutz, BKA und Bundespolizei. Unter ihren Augen wurde demnach der Terrorschlag vorbereitet – und sie sahen nichts. Der Tipp kam mal wieder von einem befreundeten Geheimdienst.

Aber die Sicherheitsbehörden sind nun mal ausgelastet mit dem Kampf gegen rechts. Die können sich nicht um alles kümmern.

Die ,,Enthüllungen", die man regierungstreuen Medien durchgesteckt hat, sind alles andere als das. Sie dienen der Verschleierung und nicht der Aufklärung.

~~~~~~~~~~~~~~~~
  Matteo "Urs"  Markutt



Armin

Nord-Stream-Eigentor: CIA gibt Ukraine Schuld!


CIA schießt mit Nord-Stream-Fake Eigentor – jetzt sollen es die Ukrainer, die Verbündeten der Amis, gewesen sein. Und die Terroroperation sei von einem deutschen Hafen aus gestartet. Was ist dran an der veröffentlichten Story? Wie passen die Angaben zu Seymour Hershs Recherche? Und warum kommt das alles gerade jetzt?

Quelle: COMPACT TV
~~~~~~~~~~~~~~~~~~
   Armin Scheider
      > Journalist

Die Presse muss die Freiheit haben, alles zu sagen,
damit gewisse Leute nicht die Freiheit haben, alles zu tun.


Dawei

Amerika kann es nicht ertragen! Der Preis für die Demütigung Europas! Deutschland erwägt Reimport von russischem Öl!
America can't take it! The price of humiliating Europe! Germany considers re-importing Russian oil!


Zusammenfassend: Russland und Deutschland waren die Hauptopfer der Bombardierung der Nord Stream-Pipeline, der wichtigsten Gaspipeline von Russland nach Europa, und einige Medien und Journalisten berichteten, dass der Drahtzieher hinter diesem Vorfall tatsächlich die Vereinigten Staaten waren. Dieser direkte Schaden für Deutschland hat das deutsche Volk in der Tat sehr wütend gemacht.
Aber der Stimmung halber stattete Bundeskanzler Scholz dennoch dem Weißen Haus einen Besuch ab, der auch der erste Besuch des Landes in den Vereinigten Staaten nach Ausbruch des russisch-ukrainischen Krieges ist. Für seine Reise schauen viele Medien und Länder genau hin, weil der Nord-Stream-Pipeline-Vorfall bisher nicht richtig aufgeklärt wurde und das deutsche Hoheitsgebiet braucht dringend eine Erklärung des Kanzlers.
In summary:R USsia and Germany were the main victims of the bombing of the Nord Stream pipeline, the main gas pipeline from R USsia to Europe, and some media and journalists reported that the mastermind behind this incident was actually the United States. This direct harm to Germany, in fact, has made the German people feel very angry, but for the sake of sentiment, German Chancellor Scholz still made a visit to the White Ho USe, which is also the country's first visit to the United States after the outbreak of the R USsian-Ukrainian war. For his trip, many media and countries are watching closely, beca USe the Nord Stream pipeline incident has not been properly resolved so far, and the German territory urgently needs an explanation from the chancellor.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~
  Dawei Chen



Sebastian

Verspotten Sie uns? Nord Stream: Die Lügengeschichte? US-Kongress: Parlamentssturm FAKE?


Inhaltsangabe & Links zum Video:

0:39
Artikel der Daily Mail:
https://www.dailymail.co.uk/news/arti...

2:57
Forbes:
https://www.forbes.com/sites/saradorn...

3:23
Demokratischer US-Senator Chuck Shumer:
https://rumble.com/v2c3pe4-chuck-schu...

3:40
Selbst die BILD berichtete am 7.1.2021: "Polizisten öffneten Gitter"
https://www.bild.de/politik/ausland/p...

Und die Aufnahme oben rechts hier:
https://t.me/silberjungethorstenschul...

3:55
New York Times am 7. März 2023:
,,Geheimdienstinformationen legen nahe, dass eine pro-ukrainische Gruppe die Pipelines sabotiert hat, sagen US-Beamte"
https://www.nytimes.com/2023/03/07/us...
Übersetzung:
https://bit.ly/3ZxXVxH

4:06
Mein Telegram-Beitrag vom 14.2.2023:
"Seymour Hersh im Interview: Joe Biden sprengte Nord Stream, weil er Deutschland nicht traute"
https://t.me/silberjungethorstenschul...

4:21
SEINE ENTHÜLLUNGEN

5:18
ZDF heute-journal vom 7. März 2023: ab Min. 3:03 bis 4:33
Quelle:   

 • heute journal  07... 

7:08
,,Laut Polizeilicher Dienstvorschrift 415 ("Tauchdienst") sind nur Tauchgänge bis maximal 50 Meter erlaubt, wie ein Sprecher der Bundespolizei auf Nachfrage bestätigt."
https://www.tagesschau.de/investigati...

7:56
NZZ:
,,Die Taucher besteigen an Bord eines Schiffes oder einer Erdölplattform eine kleine Druckkammer, in der sie unter Druck gesetzt und dann rasch auf die erforderliche Einsatztiefe abgelassen werden. Erst dort offnen sie eine Luke, schwimmen zu ihrer Arbeit aus und kehren danach in die trockene und beheizte Kammer zurück. Wieder druckdicht verschlossen, wird diese hinauf an Bord gehievt, dort an eine grössere Druckkammer angeflanscht, die Taucher steigen um und werden dann, bequem auf Betten liegend und von aussen über Schleusen mit Essen versorgt, allmählich in die «Welt normalen atmosphärischen Drucks» zurückgeholt."
http://nzz-files-prod.s3-website-eu-w...

8:58
https://bit.ly/3ZW8Z7A

10:02
FRIEDENSDEMO IN BERN AM SAMSTAG, DEN 11.03.2023:
https://t.me/silberjungethorstenschul...

~~~~~~~~~~~~~~~~
 Sebastian Weber



Armin

Nord-Stream-Terror: Die polnische Spur


Die Diskussion um die Anschläge auf Nord Stream nimmt wieder Fahrt auf. War es eine sogenannte pro-ukrainische Terrorgruppe, wie der Mainstream berichtet, oder waren es die USA selbst, so Seymour Hersh und die alternativen Medien. Die Rolle von Polen ist in beiden Positionen unterbelichtet. Dabei war Warschau immer einer der aggressivsten Kräfte gegen Nord Stream. Präsident Duda forderte am 23. August 2022 ganz unverblümt einen Abriss der Pipelines – das war ungefähr einen Monat vor der Sprengung.

Quelle: COMPACT TV
~~~~~~~~~~~~~~~~~~
   Armin Scheider
      > Journalist

Die Presse muss die Freiheit haben, alles zu sagen,
damit gewisse Leute nicht die Freiheit haben, alles zu tun.


Urs

Terror gegen Nord-Stream: Gruselkabinett der Desinformation - Daily Spezial, 10.03.2023


Terror gegen Nord-Stream: Gruselkabinett der Desinformation. Wie uns Medien und Politik für dumm verkaufen wollen. 

~~~~~~~~~~~~~~~~
  Matteo "Urs"  Markutt



Jake

🔔 IM VOLLSTÄNDIGEN DETAIL: Nord Stream Verschleierung? NYT beschuldigt ,,Pro-Ukraine-Gruppe"
🔔 IN FULL DETAIL: Nord Stream COVERUP? NYT Blames "Pro-Ukraine Group"



Über Richard Medhurst:
Richard Medhurst ist ein unabhängiger Journalist und Kommentator. Regelmäßige Live-Streams und Interviews mit beliebten Gästen der Linken wie Glenn Greenwald, Mike Figueredo (Humanist Report) und Max Blumenthal (Grayzone). Fließend Englisch, Arabisch, Französisch, Deutsch und auf mehreren Kontinenten aufgewachsen.
Medhursts Show zielt darauf ab, eine kritische Analyse der Wahlpolitik und internationaler Angelegenheiten aus antiimperialistischer Sicht zu liefern.
About Richard Medhurst:
Richard Medhurst is an independent journalist and commentator. Regular live streams and interviews with popular guests from the Left such as Glenn Greenwald, Mike Figueredo (Humanist Report) and Max Blumenthal (Grayzone). Fluent in English, Arabic, French, German, and having grown up across several continents, Medhurst's show aims to provide a critical analysis of electoral politics and international affairs from an anti-imperialist viewpoint.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
 Jake Down



Sebastian

Nord-Stream: Ein Taucher packt aus


Die Story von der Segelyacht und Nord-Stream Sprengung ist völlig absurd. Damit haben sich die Qualitätsmedien endgültig disqualifiziert. Ein Tauchexperte mit den Hintergründen.

Quelle: MMnewsTV
~~~~~~~~~~~~~~~~
 Sebastian Weber



Urs

Nord-Stream-Sabotage: Polens Präsident freut sich über die Zerstörung der Pipelines


Polens Präsident Andrzej Duda hat sich zu den jüngsten Berichten über Nord Stream 1 und 2 und den Anschlägen auf die Gas-Pipelines geäussert.

Duda ist überzeugt, dass es für Europa nützlich sein wird, wenn Nord Stream aufhört zu existieren und es nicht mehr möglich ist, Gas aus Russland auf diesem Weg zu transportieren.

Er begründete seine These damit, dass Russland Europa über Gazprom, den Betreiber von Nord Stream, dominieren wolle. Für ihn ist es jedoch unklar, ob es sich bei den Anschlägen um eine pro-ukrainische Sabotage handelt.

Gemäss Berichten könnte eine pro-ukrainische Gruppe Sprengstoff an der Pipeline angebracht haben. Polen könnte allerdings auch in die Vorgänge involviert sein, da die Firma, von der die mutmasslichen Täter eine Jacht anmieteten, dort ihren Sitz hat.

Im weiteren Verlauf des Interviews sicherte Duda der Ukraine MiG-29-Kampfflugzeuge aus Polen als Teil der internationalen Koalition zu.

~~~~~~~~~~~~~~~~
  Matteo "Urs"  Markutt



Quirin

🔥 TERRORISMUS
Verheddert im Seemannsgarn

Nord-Stream-Anschlag: Verwirrung, geheime Kontrollgremien und russische Kritik an Blockade »unparteiischer« Untersuchung


Die »neuen Erkenntnisse« der deutschen Sicherheitsbehörden zu der »ukrainischen Spur« um das Nord-Stream-Attentat erneuern sich zügig. Am Donnerstag musste der Norddeutsche Rundfunk einräumen, dass das betreffende Segelschiff mit der »proukrainischen Gruppe« von Terroristen einen anderen Hafen an der mecklenburgischen Ostseeküste angelaufen hatte als bisher behauptet. Es habe sich nicht um Wieck auf dem Darß, sondern um Wiek auf Rügen gehandelt, sagte der Leiter des Rechercheteams der ARD, Holger Schmidt, dem Programm NDR Info. Auch das Bundeskriminalamt bestätigte inzwischen, dass seine Beamten in Wiek auf Rügen recherchiert hätten. Mit welchem Ergebnis, das wurde nicht mitgeteilt. In Dänemark versucht die Polizei, mit Hilfe von Facebook-Videos zu klären, ob das fragliche Boot tatsächlich auf der Insel Christiansø nordöstlich von Bornholm Station gemacht hat.

Angesichts dieser Ungereimtheiten forderte auch der Grünen-Politiker Konstantin von Notz im Vorfeld einer als geheim eingestuften Sondersitzung des Parlamentarischen Kontrollgremiums am Freitag nachmittag, dessen Vorsitz er innehat: »Wir Abgeordnete erwarten einen Bericht des Generalbundesanwalts und wollen von der Bundesregierung umfänglich auf den aktuellen Stand gebracht werden.« Weiter betonte von Notz gegenüber dem Tagesspiegel die Notwendigkeit, dass die Parlamentarier als Kontrolleure der deutschen Nachrichtendienste »nachvollziehen können, ob sie effektiv und gut arbeiten, allen Hinweisen auf die Pipelineattentäter sachgerecht nachgehen und in angemessenem Umfang international kooperieren«. Dass das zumindest nicht auf den Hauptgeschädigten zutrifft, machte der russische Außenminister Sergej Lawrow einmal mehr deutlich. In einem Fernsehinterview sagte er, Russland werde darüber nachdenken, wie es auf den Westen reagieren wird, wenn eine »objektive, unparteiische Untersuchung« der Explosionen an den Nord-Stream-Pipelines blockiert wird. »Ich will niemandem drohen, und ich will auch nichts andeuten, aber ich weiß, dass dieser schändliche Terroranschlag nicht ununtersucht bleiben wird.«

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) ist derweil »froh, dass die Ermittlungen voranschreiten«, wie seine Sprecherin Christiane Hoffmann am Freitag mitteilte. Es sei »beeindruckend, dass da offensichtlich auch Fortschritte erzielt werden«, die viele anfangs nicht für möglich gehalten hätten. Nicht nur von Notz hat jedoch erkannt, dass »es sehr anspruchsvoll ist, große Mengen von Sprengstoff – von bis zu zwei Tonnen ist jetzt die Rede – unerkannt an die richtige Stelle in der Ostsee zu transportieren, ihn in eine relevante Tiefe zu verbringen, um kontrolliert mehrere Explosionen auszulösen«.

Das Land, in das die »Spuren« mittlerweile führen sollen, gedachte unterdessen am Freitag des vor Bachmut getöteten Anführers des faschistischen »Rechten Sektors«, Dmitro Kozjubailo. Auf dem Unabhängigkeitsplatz in Kiew, wo sich der »Sektor« 2013 als Schlägertruppe der prowestlichen Kräfte formiert hatte, versammelten sich Tausende Sympathisanten unter den schwarz-roten Fahnen der »Organisation Ukrainischer Nationalisten« (OUN) zu einer Trauerfeier. An der Kundgebung nahmen auch Verteidigungsminister Olexij Resnikow und der Oberkommandierende der Armee, Waleri Saluschnij, teil. Bereits vorher hatte Präsident Wolodimir Selenskij gemeinsam mit der zu Besuch weilenden finnischen Premierministerin Sanna Marin dem Faschistenführer die letzte Ehre erwiesen.

Quelle: junge Welt
~~~~~~~~~~~~~~~~
Quirin Bauer

Kevin

Nord-Stream-Sprengung: Opfern die USA jetzt die Ukraine?


Kurz nach der US-Reise des Bundeskanzlers Olaf Scholz berichteten die Medien über die Sprengung der Nord-Stream-Pipelines. Hinter diesem Anschlag soll angeblich eine "pro-ukrainische Gruppe" stecken.

Die Geschichte klingt wie aus einem schlechten Actionfilm, doch die eigentliche Frage lautet: Möchten die USA mit dieser Geschichte von ihrer eigenen Verantwortung ablenken und opfern sie dafür jetzt die Ukraine auf dem außenpolitischen Parkett?

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
 - Kevin Müller

Auf gäds beim Schichtl, schbuit de Musi scho, heid werd gköpft!


Urs

Nord-Stream-Sabotage: China veralbert New-York-Times-Enthüllung: «Washington scheint die Welt zum Narren zu halten, indem es eine pro-ukrainische Gruppe benutzt, um sich selbst zu entlasten»


Dieser Beitrag erschien zuerst auf der Webiste von Global Times, der grössten chinesischen Zeitung in englischer Sprache. Es handelt sich um die Rubrik «Hu Says». Journalist Hu Xijin war bis zu seinem Rücktritt 2021 sechzehn Jahre lang Chefredaktor der Global Times. Wir dokumentieren seinen Beitrag übersetzt und in voller Länge. Die Redaktion.

Die New York Times berichtete unter Berufung auf US-Beamte, dass eine pro-ukrainische Gruppe im vergangenen Jahr die Nord-Stream-Pipelines sabotiert hat. Es klingt so, als hätten mehrere Russland hassende Personen, die keine Verbindungen zu nationalen Kräften haben, diese schockierende Explosion durchgeführt.

Diesen Unsinn wird wahrscheinlich niemand glauben.

Denn der amerikanische Journalist Seymour Hersh hat im vergangenen Monat einen Untersuchungsbericht veröffentlicht, in dem er behauptet, die Nord-Stream-Sabotage sei von den USA auf Anweisung von Präsident Biden durchgeführt worden. Dies ist der bisher überzeugendste Untersuchungsbericht zu diesem Thema.

Angesichts der Komplexität der Aktion kann es sich bei der Nord-Stream-Sprengung nicht um eine terroristische Organisation handeln. Es kann sich nur um eine Aktion handeln, die von einer nationalen Kraft durchgeführt wird, denn das ist nichts, was ein kleines Land tun kann.

Zu Beginn wurde vermutet, dass das Vereinigte Königreich Nord Stream auf Anweisung der USA gesprengt hat. Später konzentrierte sich der Verdacht auf die USA. Beim Nord-Stream-Vorfall mangelt es an grundlegender Offenheit und Transparenz bei der Untersuchung. Die baltischen Staaten haben darüber geschwiegen.

Trotz des erlittenen direkten Schadens wird in Berlin zweideutig abgewartet. Das ist völlig abnormal.

Nur die USA sind in der Lage, eine offene und ernsthafte Untersuchung zu behindern.

Nun scheint Washington die Welt zum Narren zu halten, indem es eine obskure und pro-ukrainische Gruppe benutzt, um sich selbst zu entlasten.


~~~~~~~~~~~~~~~~
  Matteo "Urs"  Markutt



Dawei

🔥 Die Deutschen lehnen teure US-Energie ab und fordern von der NATO, die Pipeline zu reparieren, um russisches Gas wiederherzustellen
🔥 Rejecting expensive US energy, German people demand NATO fix pipeline to restore Russian gas


Zusammenfassend: Es ist lange her, dass die Nord Stream-Pipeline bombardiert wurde, aber Deutschland und andere verbundene Parteien haben immer noch keine glaubwürdigen Untersuchungsergebnisse veröffentlicht. Kürzlich drehte ein hochrangiger US-Enthüllungsjournalist den Spieß um gegen seine eigene Regierung, behauptet, die Pipeline sei bombardiert worden, weil die US-Regierung heimlich Sprengstoff unter der Pipeline platziert und sie dann mit Hilfe ihrer Verbündeten gezündet habe.
In summary:It has been a long time since the Nord Stream pipeline was bombed, but Germany and other related parties still have not released credible investigation results. Recently, a senior US investigative journalist turned the tables on his own government, claiming that the pipeline was bombed because the US government quietly placed explosives underneath the pipeline and then ignited them with the help of its allies.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~
  Dawei Chen



Schnellantwort

Achtung: Dieser Beitrag wird erst angezeigt, wenn er von einem Moderator genehmigt wurde.

Name:
E-Mail:
Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau