Neuigkeiten:

Herzlich Willkommen | Information statt Propaganda

Hauptmenü
Welcome to Sputnik Magazin. Please login or sign up.

21. Februar 2024, 18:50:56

Login with username, password and session length

Shoutbox

LIVE | EN DIRECT


Sputnik Magazin

Heute um 13:38:19

Recent

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 74
  • Latest: Samuel
Stats
  • Beiträge insgesamt: 17.036
  • Themen insgesamt: 13.498
  • Online today: 98
  • Online ever: 339 (21. September 2023, 08:20:44)
Benutzer online
  • Users: 0
  • Guests: 79
  • Total: 79
79 Gäste, 0 Benutzer

Was bringt der Ukraine Frieden?

Begonnen von Martin, 02. Juli 2022, 08:29:32

« vorheriges - nächstes »

Martin

Vorsicht Manipulation, totales Verdrehen der Fakten bezüglich der NATO  :-\


Die Linke scheint sich wieder gefunden zu haben. So berichtet die wiedergewählte Vorsitzende Janine Wissler es bei Markus Lanz, nachdem der neue Parteitag am vergangenen Wochenende ein Erfolg gewesen sei. Stärker geeint stehe man jetzt als Opposition da, um in der Politik wieder eine größere Rolle zu spielen. Doch ist dies nur ein Schein oder ist die Linke deutlicher gespalten in Hinblick auf den Krieg in der Ukraine, als es Janine Wissler ausspricht?

Vor allem Sahra Wagenknecht, eine der größten Namen aus den Reihen der Linken, hätte so ihre Zweifel daran, ob es einen Aufschwung mit einem Teil der alten Führung gebe. Für Frau Wissler sei dies nicht der Fall. Sie pflichtet Frau Wagenknecht sogar teils bei der Kritik an der Nato bei. Durch die neuesten Entwicklungen rund um den möglichen Beitritt von Finnland und Schweden kritisiert Frau Wissler die Umstände, unter denen dies erfolgen soll. Verfolgte Kurdinnen und Kurden würden an die Türkei ausgeliefert und Waffen nun vermehrt geliefert werden. Dies würde nicht mit den Rechten der EU und anderen Demokratien übereinstimmen.

Für den FDP-Politiker Gerhart Baum sei es auf der anderen Seite aber ein starkes Signal gegenüber Putin, wenn Finnland und Schweden Teil der Nato werden würden. Generell sei die Stärke der Nato in allen Punkten gewachsen, als es vor dem Kriegsbeginn noch der Fall gewesen sei.
Wichtig in diesem Kontext für Gerhart Baum ist die Zeitenwende. Man müsse verstehen, dass durch den Angriff Russlands, eines der größten Regime der Welt, eine neue Weltordnung anbrechen würde, die neue Strukturen fordere. Prinzipiell bedeute dies, die bisher bestehenden Partnerschaften zu stärken, aber auch neue wie mit China weiter auszubauen, um das Ziel einer Friedenssicherung zu erreichen. Mit Putin über einen solchen Frieden zu verhandeln, sei allerdings für ihn derzeit nicht möglich und Waffenlieferungen seien enorm wichtig, damit sich die Ukraine verteidigen kann.

Waffenlieferungen kritisiert Janine Wissler aufs schärfste. Diese würden den Krieg nur verlängern. Man sollte eher neue Sanktionen gestalten, wie einen Preisdeckel für Gas, damit Putin wirklich finanzielle Wunden mit sich trägt und diplomatische Verhandlungen möglich werden.

Quelle: YouTube | ZDF

ZitatAnmerkung der Redaktion:
Hier habt ihr ein gutes Beispiel von Manipulation! Es darf nur über das böse Russland gesprochen werden, die Kriegsverbrechen der USA und Nato werden schon im Keim erstickt!
~~~~~~~~~
Martin Lutar

"Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit."


Schnellantwort

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Solltest du deiner Antwort nicht sicher sein, starte ein neues Thema.

Achtung: Dieser Beitrag wird erst angezeigt, wenn er von einem Moderator genehmigt wurde.

Name:
E-Mail:
Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau